TuS Wickede (Ruhr) Frauen- und Mädchenabteilung Rotating Header Image

Frauen mit Niederlagen – B-Mädels 4:3 in Borchen

Zu spät aufgewacht ist unsere Erste im Spitzenspiel gegen Fortuna Freudenberg und kassierten so im 13 Saisonspiel ihre erste Niederlage – 1:2 hieß es am Ende. Die über 100 Zuschauer sahen im Im Ohl ein gutes Landesligaspiel, in das die Gäste aus dem Siegerland besser fanden und erste Chancen erarbeiteten. Nach ca. 25 Minuten legten unsere Frauen die Anfangsnervösität ein wenig ab, kamen zu ersten guten Tormöglichkeiten von Jana Großengießer und einem Schuss von Maren Lemke, den die Freudenberger Torfrau noch so grade an den Pfosten lenken konnte. Kurz vor der Halbzeitpause dann die Ernüchterung. Freudenbergs Captain setzte sich über rechts durch, flankte präzise und die Gäste-Stürmerin brauchte nur noch den Fuß hinhalten: 0:1 zur Pause.

Im zweiten Durchgang änderte sich der Spielverlauf zunächst ein wenig, aber die Gästeabwehr kam kaum in Verlegenheit, die Angriffe unserer TuS Frauen waren heute einfach zu einfältig. Die Einwechslungen von Sabrina Weingarten und Larissa Tober sorgten dann für Belebung und Wickede machte Druck, leider auch zu weit offen, so dass Freudenberg in der 70. Minute einen Konter nutzte und zum 0:2 traf. Jetzt setzte das Team von Trainer Hötte alles auf eine Karte, hatte Freudenberg in ihre Hälfte gedrängt, und folglich fiel auch der zu diesem Zeitpunkt nicht unverdiente Anschlußtreffer (80. Min.) von Jana Gropengießer nach Flanke von Maren Lemke. Maren Lemke hätte dann in der 87. Minute noch fast den Ausgleich erzielt, doch ihr Schuss aus der Drehung ging mehr als knapp am langen Pfosten vorbei.

Alles in allem war der Sieg der Gäste nicht unverdient, sie waren heute spielerisch die stärkere Mannschaft und konnten die 3 Auswärtspunkte aus dem Ohl entführen. Weiter gehts mit einem Heimspiel gegen ESV Herne. Anstoss ist um 15 Uhr im Wickeder Ohl.

Auch für unsere Zweite Frauen war an diesem Sonntag gegen Tabellenführer SuS Reiste nichts zu holen. Sah die Partie im zweiten Abschnitt der ersten Halbzeit noch sehr ausgeglichen aus, musste auch unsere Zweite vor der Halbzeit den 0:1 Gegentreffer hinnehmen. Im zweiten Durchgang wurden dann zu viele gravierende Abwehrfehler gemacht und die Gäste damit eingeladen, ihr Torkonto zu erhöhen. Am Ende hieß es gar 0:6 für SuS Reiste.

Lediglich unsere U-17 Mädels konnten an diesem Sonntag 3 Punkte holen. „Knapp aber verdient“, so fielt das Fazit von Trainer Wolfgang Bertram aus. In Unterzahl drehten sie am Ende die Parite noch und bejubelten den Siegtreffer in allerletzter Minute! Bereits nach 6 Minuten stand es 0:2 durch Tore von Laura Hartmann und Shaylean Sowade, doch die Rote Karte an Jasse und der dazu fällige Elfmeter zum 1:2 brachten das Team ein  wenig aus dem Tritt, so dass es nach 51. Minuten gar 3:2 für Borchen stand. Die eingewechselte Alina Wiemhoff sorgte dann für den 3:3 Ausgleich, ehe Anne Tankink deas besagte 4:3 schoss! Eine tolle Leistung in Unterzahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.