TuS Wickede (Ruhr) Frauen- und Mädchenabteilung Rotating Header Image

Erste siegt 2:1 im Spitzenspiel gegen Ihmert

Mit einem verdienten 2:1 Sieg im Gepäck kehrte die 1. Frauen der TuS vom Auswärtsspiel beim TSV Ihmert zurück nach Wickede. Zufrieden zeigte sich Trainer Rüdiger Hötte über die gewonnen drei Punkte, einzig die mangelnde Chancenauswertung war ihm ein kleiner Dorn im Auge, hätten unsere Frauen doch das Ergebnis in der 2. Halbzeit locker auf 4:0 oder 5:0 schrauben müssen. Alleine Jana Gropengießer vergab gleich drei Mal aussichtsreich. Umso besser, dass Paula Peck (25.) nach Ecke von Klaudia Kosmalska und Kosmalska selbst (34.) nach einem Solo zum verdienten und für die vielen mitgereisten Fans beruhigenden 2:0 Halbzeitstand trafen. Einziger Wehrmutstropfen war das böse Foul an Spielmacherin Larissa Tober, die mit Verdacht auf Bänderiss schon in der 20. Minute ausgewechselt werden musste. Gute Besserung an dieser Stelle. Der in der 78. Minute aus dem Nichts gefallene Anschlußtreffer tat dem Wickeder Spiel keinen Abbruch, die kurze Drangphase der Gastmannschaft, ohne nenneswerte Torchancen, wurde überstanden und  es konnten noch aussichtsreiche Konter, hauptsächlich über Captain Christine Volenberg gefahren werden, die leider, wie oben schon erwähnt, diesen Sonntag nicht ins gegnerische Tor fanden. Mit dem Sieg konnte sich unsere Erste 3 Punkte in der Tabelle absetzen und möchte im nächsten Spiel gegen Fortuna Herne gerne nachlegen.

Nicht so gut hingegen lief es beim Auswärtsspiel unserer zweiten Manschaft, die sich BW Kleinenberg am Ende mit 0:3 geschlagen geben mussten. Spielten sie in den ersten 25 Minuten auf dem tiefen Geläuf noch gut mit, verloren sie nach dem unglücklichen 0:1 immer mehr den Faden und mussten damit ihre dritte Niederlage in Folge in Kauf nehmen. Besser laufen soll es am Sonntag im nächsten Heimspiel gegen Germania Hovestadt um 13 Uhr.

Unsere U-17 Mädels festigen mit ihrem gestrigen 4:1 Heimsieg über Aufsteiger Fortuna Freudenberg den 2. Platz in der Westfalenliga. Nach 3 Siegen in Folge zeigte sich Trainerin Petra Steinhauer zufrieden, makelte gestern aber auch die mangelnde Chancenauswertung an und den zwingenden Zug zum Tor an. Aber trotz allem freuten sich alle über den nie gefährdeten 4:1 Erfolg, bei dem Lena Peuler mit einem Fallrückzieher sicher für das Tor des Tages traf. Die weiteren Treffer teilten sich erneut Peuler und Shaylean Sowade, bei einem Eigentor der Gäste nach Hereingabe von Anne Tankink.

Unsere U-17 II Mädels gewannen ihr Spiel zu Hause gegen den Höinger SV mit 5:1 und bleiben somit weiter Tabellenführer der Kreisliga Soest. Die U-15 Mädels hingegen mussten ihre 2:0 Führung bei GW Müllingsen noch aus der Hand geben, nachdem Tofrau Ann-Kathrin Düser mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ausgewechselt werden musste. Am Ende verlor man gegen die U-13 Jungs leider noch mit 2:3. Am Samstag Mittag herschte bei unseren U-13 Mädels Freude über ihren ersten eigenen Punktgewinn beim 2:2 gegen TV Borgeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.