TuS Wickede (Ruhr) Frauen- und Mädchenabteilung Rotating Header Image

Meisterschaft

C-Juniorinnen mit 2:1 Sieg über Höinger Jungs

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einer starken kämpferischen Leistung haben unsere C-Juniorinnen die D-Jungs des Höinger SV mit 2:1 geschlagen. Auch vom 0:1 Rückstand haben sich unsere Mädels nicht beirren lassen und glichen noch vor der Halbzeit durch Ann-Katrin Schacke zum 1:1 aus.

Auch dieses Meisterschaftsspiel war, wie die beiden zuvor schon, sehr ausgeglichen. Die Mädchen haben sich in der Jungsliga etabliert. Nach einem Pfostenknaller von Lena Horenkamp im Anschluß an eine Ecke gelang kurze Zeit später Isabelle Besong nach einem Torwartfehler per Abstauber der 2:1-Siegtreffer. Die letzten 10 Minuten ließ man nichts mehr anbrennen und brachte den 2:1 Sieg verdient über die Zeit.

Im Nachholspiel unserer B-II Mädels beim SuS Günne konnte ein 8:1 Sieg (2:1) eingefahren werden. Die Tore teilten sich Alina Wiemhoff (2), Natascha Schröder (2), Christine Miglanz (2), Lisa Schneider und Caroline Schilling. Weiter gehts am Samstag im Spitzenspiel gegen BV Sassendorf II. Anstoss in Bad Sassendorf ist um 14 Uhr. Unsere B-I Juniorinnen treffen am Sonntag um 11 Uhr im heimischen Ohl auf den 1. FFC Recklinghausen, wollen mit einem Sieg den 2. Platz der Westfalenliga festigen.

Unsere beiden Frauenteams treten am Sonntag auswärts an. Die Erste spielt bereits um 12:45 Uhr bei Fortuna Herne und die Zweite muss um 13 Uhr bei Germania Hovestadt antreten.

Wir wünschen allen Teams Viel Erfolg!

 

12:0 Kantersieg über Ihmert – Zweite mit 3:2 Sieg

Einen erfolgreichen Sonntag verbrachten unsere beiden Frauenteams im heimischen Ohl und behielten die 6 Punkte zu Hause! Unsere Erste fegte TSV Ihmert mit 12:0 vom Platz, die Zweite besiegte BW Kleinenberg mit 3:2 und festigte damit Platz 6 der Bezirksliga 2.

Das halbe Dutzend voll, so titelte die heimische Presse heute den gestrigen Sieg der Ersten im Lokalsportteil. Nach der ersten 100%igen Chance von Christine Vollenberg in der 2. Minute, als sie noch an der Torfrau scheiterte, dauerte es bis zur 13. Minute, ehe sie traf. Drei Minuten später war es Stürmerkollegin Jana Gropengießer mit dem 2:0 und erneut 4 Minuten später Sabrina Weingarten zum 3:0. Damit war der Damm gebrochen, die Gegenwehr der Gäste liess nach und unsere Stürmerinnen Jana und Volle trafen nochmals doppelt zur 7:0 Halbzeitführung. Keine 5 Minuten nach Wiederanpfiff war es erneut Christine Vollenberg mit ihrem 4. Treffer zum 8:0. B-Juniorin Lena Peuler mit dem 9:0 per Kopf, Paula Peck zum 10:0 per Distanzschuss und zum 11:0 per Freistoß, sowie Nachwuchsspielerin Anna Spitthoff mit dem Schlußpunkt zum 12:0 in der 85. Minute.

Auch die zweite Frauen fuhr ihren Heimsieg gegen BW Kleinenberg verdient ein, zeigten nach den zwei Rückständen jeweils Moral und drehten die Partie noch zum 3:2 um. Eine Nachlässigkeit in der Abwehr sorgte für den 0:1 Rückstand in der 19. Minute. Doch Stürmerin Britta Dransfeld sorgte vier Minuten später für den Ausgleich zum 1:1. Weitere Chancen wurden ausgelassen, die Feldüberlegenheit nicht genutzt. So ging es in die Halbzeit, aus der man nicht gut heraus kam, zappelte das Leder bereits schon drei Minuten später wieder im eigenen Netz. Aber auch dieser Rückstand konnte postwendend von der eingewechselten Lara Struckmeyer egalisiert werden. Wickede war am Drücker, ließ Chancen von Dransfeld, Kortmann und Schröder liegen. So dauerte es bis zur 77. Minute, als die eingewechselte Pia Pennekamp eine Ecke von Lara Struckmeyer per Kopfball ins lange Eck zum 3:2 nutzte. Im Anschluß ließen unsere Frauen nichts mehr anbrennen und fuhren die Sieg verdient nach Hause.

Volle besiegelt 2:0 Sieg über Höntrop – Zweite 3:3

Mit einem 2:0 Sieg über den SV Höntrop konnte unsere 1. Frauen am Ostermontag Platz 1 der Landesliga Tabelle verteidigen. Ohne viel Glanz, aber mit einer stabilen Abwehr und einigen guten Ballstafetten in die Offensive hätten Vollenberg & Co. bereits in den ersten Minuten den Führungstreffer erzielen können. Unsere Frauen blieben spielbestimmend, so dass Christine Vollenberg in der 22. Minute eine scharfte Hereingabe von Klaudia Kosmalska per Kopf zum 1:0 Führungstor nutzen konnte. Tofrau Caro Henze musste nur einmal in brenzliger Lage mit dem Fuß abwehren. In der Folge fehlte unseren Frauen ein wenig der Zug zum Tor, sie verwalteten das Spiel, hatten mehr Ballbesitz, kamen aber nicht mehr zu zwingenden Torchancen. Im zweiten Durchgang verpasste Larissa Tober aus aussichstreicher Position, ehe erneut Captain Vollenberg in der Schlußphase alles klar machte und nach Pass von Paula Peck zum 2:0 einnetzte (75. Minute).

Die zweite Frauen musste zum frühen Auswärtsspiel zum SV Schmerlecke. Nach der 1:5 Heimspielklatsche in der Hinrunde war Wiedergutmachung angesagt und mit dem 3:3 Auswärtspunkt konnten Trainer und Team am Ende gut leben. In einer kampfbetonten Partie fanden unsere Frauen etwas besser ins Spiel und gingen durch Lara Struckmeyer in der 22. Minute in Führung. In der Folge schienen beide Abwehrreihen nicht ganz sattelfest, folgten prompt die Tore zum 1:1 (23.) , 2:1 (29. FE für Schmerlecke) und 2:2 (32., erneut durch Struckmeyer). Auf den 3:2 Führungstreffer für Schmerlecke in der 56. Minute antwortete Captain Chris Rösner mit einem direkt verwandelten Freistoß in der 68. Minute zum 3:3, der dann auch den Endstand besiegelte.

Larissa Tobers 1:0 über Linden – 4 x Aluminium

Knapp, aber verdient, so könnte das Motto nach dem 1:0 Sieg unserer 1. Frauen im Heimspiel gegen spielstarke Waldesrand Lindenerinnen lauten. Der Sieg geht aufgrund der Leistungssteigerung im zweiten Durchgang in Ordnung. In der ersten Halbzeit war allerdings viel Sand im Getriebe nicht zu übersehen. So gingen beide Teams auch mit einem 0:0 in die Halbzeitpause. Nach Wiederanpfiff wurde mehr Pressing gespielt und die „zweiten“ Bälle besser erobert. Linden wurde in ihre eigene Hälfte gedrängt. Nach zwei Alumiumtreffern von Christine Vollenberg und Jana Gropengießer, traf Larissa Tober nach einem fulminanten Solo aus 9 Metern in den Winkel (53. Minute)! Mit dem Tor kam auch die Sicherheit im Passspiel zurück und prompt folgten 2 weitere Aluminiumtreffer von Christine Vollenberg und Sabrina Weingarten. Die sporadischen Vorstöße der Gäste brachten keine allzu große Gefahr mehr vor das Tor von Caro Henze.

Die Zweite musste gegen den Tabellenzweiten SpVg Oelde eine unnötige 0:3 Heimniederlage hinnehmen, dabei präsentierte sich der Gast aus Oelde durchaus als schlagbar. Zwar gingen die Gäste früh mit 0:1 in Führung, doch spielten unsere Frauen im Anschluß gut mit, nutzten aber ihre Chancen im gesamten Spiel zu fahrlässig, so dass es am Ende nicht ausreichte und sie noch die Gegentreffer zwei und drei hinnehmen mussten.

Unsere B-Juniorinnen steckten die weiter Fahrt ins ferne Höxterland zur SpVg Brakel bravorös weg. Das von Co-Trainerin Kathrin Langesberg gecoachte Team, die den verhinderten Trainer Wolfgang Betram vertrat, war von der ersten Minute hellwach und ging schnell durch einen Doppelpack von Shaylean Sowade mit 2:0 in Führung (4. und 11. Min.). Der schon sicher gefühlte Sieg, Brakel beschränkte sich weitgehend auf die Devensive, brachte Mitte der ersten Hälfte einen kleinen Schlendrian in das Wickeder Spiel, welcher prompt in der 30. Min.  mit dem 1:2 bestraft wurde. Im zweiten Durchgang ließen unsere Mädels dann aber nichts mehr anbrennen. Direkt nach Wiederanpfiff brauchte Marie Grothe nach einer Ecke von Anne Tankink nur noch den Fuß am langen Pfosten hinhalten (42.) und 7 Minute später war es Lena Peuler, die zum 4:1 abstaubte. Shaylean Sowade zum 5:1 (57.), Jasmin Lino Dos Santos mit einem Solo über die rechte Seite (75.) und erneut Marie Grothe schraubten das Ergebnis auf den 7:1 Endstand hoch.

Ann-Kathrin Düser sichert U-13 Sieg

Mit tollen Paraden rettete Torfrau Ann-Kathrin Düser ihrem Team im gestrigen Meisterschaftsspiel gegen SG Neuengeseke/Sassendorf den 2:1 Sieg. Immer wieder war sie für das junge Team ein sicherer Rückhalt, musste sich lediglich beim unberechtigten Handelfmeter 15 Minuten vor Schluss geschlagen geben. Doch da führte das Team durch zwei Treffer in der ersten Halbzeit von Larissa Mazreku bereits mit 2:0. So wurde es zwar nach dem Anschlusstreffer nochmal hektisch, die Mädels brachten den Sieg aber über die Zeit: eine tolle Mannschaftsleistung und ein verdienter 2:1 Sieg für die U13 Mädels.

Unsere U15 Mädels verloren ihre Partie hingegen knapp mit 1:3 gegen die Jungs der SG Schwefe/Borgeln. Auch die U17-II konnte heute nach langer Siegesstrecke mal einmal nicht punkten, mussten sich zu Hause dem Höinger SV ersatzgeschwächt mit 0:1 geschlagen geben!

Frauen mit Niederlagen – B-Mädels 4:3 in Borchen

Zu spät aufgewacht ist unsere Erste im Spitzenspiel gegen Fortuna Freudenberg und kassierten so im 13 Saisonspiel ihre erste Niederlage – 1:2 hieß es am Ende. Die über 100 Zuschauer sahen im Im Ohl ein gutes Landesligaspiel, in das die Gäste aus dem Siegerland besser fanden und erste Chancen erarbeiteten. Nach ca. 25 Minuten legten unsere Frauen die Anfangsnervösität ein wenig ab, kamen zu ersten guten Tormöglichkeiten von Jana Großengießer und einem Schuss von Maren Lemke, den die Freudenberger Torfrau noch so grade an den Pfosten lenken konnte. Kurz vor der Halbzeitpause dann die Ernüchterung. Freudenbergs Captain setzte sich über rechts durch, flankte präzise und die Gäste-Stürmerin brauchte nur noch den Fuß hinhalten: 0:1 zur Pause.

Im zweiten Durchgang änderte sich der Spielverlauf zunächst ein wenig, aber die Gästeabwehr kam kaum in Verlegenheit, die Angriffe unserer TuS Frauen waren heute einfach zu einfältig. Die Einwechslungen von Sabrina Weingarten und Larissa Tober sorgten dann für Belebung und Wickede machte Druck, leider auch zu weit offen, so dass Freudenberg in der 70. Minute einen Konter nutzte und zum 0:2 traf. Jetzt setzte das Team von Trainer Hötte alles auf eine Karte, hatte Freudenberg in ihre Hälfte gedrängt, und folglich fiel auch der zu diesem Zeitpunkt nicht unverdiente Anschlußtreffer (80. Min.) von Jana Gropengießer nach Flanke von Maren Lemke. Maren Lemke hätte dann in der 87. Minute noch fast den Ausgleich erzielt, doch ihr Schuss aus der Drehung ging mehr als knapp am langen Pfosten vorbei.

Alles in allem war der Sieg der Gäste nicht unverdient, sie waren heute spielerisch die stärkere Mannschaft und konnten die 3 Auswärtspunkte aus dem Ohl entführen. Weiter gehts mit einem Heimspiel gegen ESV Herne. Anstoss ist um 15 Uhr im Wickeder Ohl.

Auch für unsere Zweite Frauen war an diesem Sonntag gegen Tabellenführer SuS Reiste nichts zu holen. Sah die Partie im zweiten Abschnitt der ersten Halbzeit noch sehr ausgeglichen aus, musste auch unsere Zweite vor der Halbzeit den 0:1 Gegentreffer hinnehmen. Im zweiten Durchgang wurden dann zu viele gravierende Abwehrfehler gemacht und die Gäste damit eingeladen, ihr Torkonto zu erhöhen. Am Ende hieß es gar 0:6 für SuS Reiste.

Lediglich unsere U-17 Mädels konnten an diesem Sonntag 3 Punkte holen. „Knapp aber verdient“, so fielt das Fazit von Trainer Wolfgang Bertram aus. In Unterzahl drehten sie am Ende die Parite noch und bejubelten den Siegtreffer in allerletzter Minute! Bereits nach 6 Minuten stand es 0:2 durch Tore von Laura Hartmann und Shaylean Sowade, doch die Rote Karte an Jasse und der dazu fällige Elfmeter zum 1:2 brachten das Team ein  wenig aus dem Tritt, so dass es nach 51. Minuten gar 3:2 für Borchen stand. Die eingewechselte Alina Wiemhoff sorgte dann für den 3:3 Ausgleich, ehe Anne Tankink deas besagte 4:3 schoss! Eine tolle Leistung in Unterzahl.

Hinrunde: 12 Spiele-12 Siege, auch Mädels gewinnen

Eine Bilanz zum Fürchten stellte unsere 1. Mannschaft in der Hinrunde der Landesliga 2 Saison auf. Mit 12 Siegen aus 12 Spielen und einem Torverhältnis von 58:7 gehen die Fußballerinnen in die Winterpause. Auch im Spitzenspiel gegen Angstgegner Borussia Dröschede ließen sie von Beginn an nichts anbrennen, kamen hellwach ins Spiel und Jana Gropengießer jagte das Leder nach einer Ecke bereits in der 1. Minute in die gegnerischen Maschen. Nicole Hennig sorgte dann für einen gelungenen Blitzstart, köpfte schon in der 5. Minute zur 2:0 Führung ein. Paula Peck (33.) und Christine Vollenberg (42.) erhöhten gar noch vor der Pause zum verdienten 4:0 Halbzeitstand. Negativer Moment war sicherlich das brutale Foul an Youngster Sabrina Weingarten, die von hinten von den Beinen geholt werden musste (die Gegenspielerin sah rot) und zur Halbzeit mit einer Gehirnerschütterung ausgewechselt werden musste.  Gute Besserung auf diesem Wege. In Überzahl kontrollierten die Ohl-Frauen die Partie im zweiten Durchgang nach Belieben. Maren Lemke machte das halbe Dutzend voll, ehe Dröschede einen umstrittenen Strafstoß zum 1:6 verwandelte. Trainer Rüdiger Hötte hob die starke Leistung von Thamar Fischer heraus, die Dröschedes Spielmacherin Sina Haase hervorragend ausschaltete.

Mit dem letzten Aufgebot musste unsere Zweite die Auswärtsfahrt nach Peckeloh antreten. Durch krankheits- und berufsbedingte Absagen fuhr das Team von Andreas Schober nur mit 11 Spielerinnen zum Tabellenvierten. Co-Trainerin Andrea  Rüter feierte sogar ihr Comeback in der 57. Minute, musste Lara Struckmeyer doch verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Die Reserve hielt bis zur Pause das 1:1 Unentschieden. Nach der 1:0 Führung durch Britta Dransfeld lag sogar kurzfristig ein Überraschung in der Luft, doch musste man sich dem Gegner in der zweiten Halbzeit unterlegen geben, verlor am Ende noch mit 1:5.

Bis auf die mangelnde Chancenauswertung konnte Trainer Wolfgang Bertram seinem U-17 Team nichts vorwerfen, gewannen Sie am Ende hochverdient mit 4:0 gegen Tabellennachbarn SpVg Brakel. Nach vielen vergebenen Chancen war es endlich Lena Peuler, die ihre Mannschaft in der 18. Minute in Führung brachte. Erneut Peuler war es, die direkt nach Wiederbeginn zum 2:0 traf. Damit war die Partie gelaufen. Die Mädels spielten auf ein Tor, manchmal zu kompliziert, manchmal mit Pech. Captain Anna Spitthoff freute sich daher umso mehr über ihr 3:0, umkurvte sie alleine die Brakeler Abwehr und schoss überlegt zum 3:0 ins lange Eck ein (52.). Stürmerin Shaylean Sowade, die die ersten beiden Treffer aufgelegt hatte, war es dann vorbehalten den Schlußpunkt zu setzen. Wenn auch aus abseitsverdächtiger Position traf sie zum 4:0 Endstand.

Einen 22:0 Kantersieg feierte unsere U-17 II gegen die SF Ostinghausen. Die neugegründete Mannschaft hatte gegen unsere Zweite keine Chance. Dieka Hendriks mit 9 Treffern und Alina Wiemhoff mit 8 Toren schossen den Gegner fast im Alleingang ab. Die weiteren Tore schossen Svenja Schnittker (3), Hanne Wolff und Madina Nuredini.

7:2 Sieg im Spitzenspiel g. Hagen – Mädels gewinnen

Unsere 1. Frauenmannschaft meisterte die Hürde Westfalia Hagen am gestrigen Sonntag im Spitzenspiel souverän und besiegt den Tabellendritten mit einem 7:2 Kantersieg. Bereits nach 2 Minuten ließ Paula Peck nach einem von Anne-Christine Schmidt in den Strafraum geschlagenen Freistoß, mit einem sehenswerten Schuss aus der Drehung, Hagens Torfrau keine Chance und brachte die Wickeder Farben früh in Führung. Kurze Zeit später konnte ein Schuß von Klaudia Kosmaska gerade noch auf der Linie geklärt werden. So dauerte es bis zur 36. Minute, ehe Kapitän Christine Vollenberg auf 2:0 erhöhte.  Erneut kam die Vorarbeit von Libero Schmidt. Durch einen Sololauf der Hagenerin Kristin Arend fiel in der 39. Min. der Anschlußtreffer und Halbzeitstand. Im zweiten Durchgang ließen die Wickederinnen nichts mehr anbrennen. Die eingewechselte Sabrina Weingarten spielte ihre Schnelligkeit aus und stellte den alten Abstand wieder her – 3:1 in der 60. Minute. Dana Seketa mit einem schicken 18 Meter Schuss, erneut Speedy Weingarten, Chrissie Schmidt und Jana Gropengießer erhöhten zwischen der 67. und 88. Minute auf 7:2.

Am Samstag, 19.11. treffen unsere Frauen in der 2. Runde des Kreispokals auf den Kreisligisten MFFC Soest. Anstoss ist um 12 Uhr im Soester Jahnstadion.

Unsere 2. Mannschaft konnte gegen Tabellenschlusslicht TuS Anröchte einen nie gefährdeten 4:1 Sieg einfahren. Kapitän Christina Rösner erzielte mit einem sehenswerten Freistoss aus 16 Metern den 1:0 Führungstreffer. Einige gute Szenen folgten noch im ersten Durchgang, ein Lattenschuss von Britta Dransfeld hätte fast zum Torerfolg geführt, aber die Wickeder Anhänger mussten doch bis zur 62. Minute auf das 2:0 warten. Die Gästetorfrau verschätzte sich, unterlief den Ball, so dass die mitgelaufene Dransfeld nur noch einschieben musste. In der 72. und 74. Minute erhöhten Anna Krenz und Julia Schober per Doppelschlag auf 4:0. Der Anschlußtreffer der Gäste in der 77. war nur noch Ergebniskorrektur.

Auch unsere drei Mädelsteams waren am Wochenende erfolgreich. Die U-15 Mädels um Trainer Johannes Müller feierten ihren 2. Sieg in der D-Jungs-Liga gegen RW Westönnen. 2:1 hieß es am Ende in einer spannenden Partie. Souveräner ging es bei den U-17 II zu, die Westfalia Soest am Ende mit 7:0 besiegten. Matchwinnerin war sicherlich Stürmerin Alina Wiemhoff, die 3 Treffer beisteuerte. Hanne Wolff, Franziska Meller, Kira Schnettler und Dieka Hendriks trafen auch noch. Knapp aber verdient mit 3:2 gewannen auch unsere U-13 Mädels beim SuS Günne.

U-17 Mädels: 4:1 Sieg gegen Waldesrand Linden

Im gestrigen Nachholsspiel festigten unsere U-17 Mädels mit ihrem glatten und verdienten 4:1 Sieg den 2. Tabellenplatz in der Westfalenliga. Bevor Marie Grothe in der 16. Minute zum umjubelten 1:0 traf, nachdem sich Jasmin Lino dos Santos hervorragend über rechts durchgesetzt hatte, musste das Abwehrbollweg der Gäste erst einmal geknackt werden. Immer wieder verfingen sich unsere Mädels in der dicht und tief gestaffelten Gästeabwehr. Lena Peuler zog überhastet aus 14 Meter ab, Anna Spitthoff setzte eine Ecke direkt an den kurzen Pfosten und Shaylean Sowade fand in der Lindener Torfrau ihren Meister. Um so überraschender war das 1:1 in der 27. Minute. Den ersten richtigen Kontor nutzte Waldesrand direkt zum zwischenzeitlichen Ausgleich, doch bereits 2 Minuten später erzielte Stürmerin Sowade den erneuten Führungstreffer. Anne Tankink legte mit einer verunglückten Flanke, die unhaltbar im langen Eck landete, zur 3:1 Pausenführung nach.

Im zweiten Durchgang brannte nichts mehr an. Shaylean Sowade erhöhte noch auf 4:1 (68. Minute), so dass der neue (alte) Trainer Wolfgang Bertram, der zu Beginn des Monats Petra Steinhauer abgelöst hatte, allen Ergänzungsspielerinnen Einsatzzeit geben konnte und mit der Partie zufrieden war.

Zweite gewinnt in Sürenheide

Während die Erste und die Mädels kirmesfrei hatten, ging die Zweite in der Bezirksliga weiter auf Punktejagd! Zu Gast in Sürenheide gewann die Reserve völlig verdient mit 2:0 (0:0). Nach einer wenig spektakulären ersten Halbzeit drehte das TuS-Team nach der Pause auf: Britta Dransfeld nutzte eine der vielen Chancen und schoss zum völlig verdienten 1:0 ein. Die Gastgeber versuchten daraufhin das Blatt zu wenden, doch klare Möglichkeiten blieben aus. Auf der anderen Seite spielte Christine Meyer einen langen Pass in den Lauf von Nicole Hennig, die nach einer perfekten Annahme das 2:0 machte. Mit diesem Sieg klettert die Zweite auf den sechsten Tabellenplatz.

Zweite Frauen mit 11:0 Kantersieg gegen Versmold

Mit einem 11:0 Kantersieg fegte unsere Zweite die SpVg Versmold vom Platz, verbesserte damit ihre bis dahin schlechte Tordifferenz und gewann das Heimspiel vollauf verdient. Mit Unterstützung aus der Erste nahm das Team um Andres Schober das Spiel sofort in die Hand, scheiterte anfangs noch an Pfosten und der gegnerischen Tofrau, ehe Tanja Schröder den Torreigen nach einer Ecke per Kopf in der 21. Minute eröffnete. Versmold kam im ersten Durchgang zu keiner Torchance, so dass Ersatztorfrau Mara Hinrichs einen ruhigen Nachmittag verlebte. Bis zur Halbzeit trafen dann noch Christine Vollenberg (24.), Christine Meyer (29.) und Maren Lemke (35.).

Auch in Halbzeit zwei änderte sich das Bild nicht. Das Spiel ging auf ein Tor und Tanja Schröder und Maren Lemke mit je 2 weiteren Treffern, Christine Vollenberg, Britta Dransfeld und Stefanie Kortmann per Kopf trafen zum 11:0 Sieg. „Das tut mal wieder gut“ so das Fazit von Trainer Andreas Schober, der sich für sein vom Verletzungsproblemen arg gebeuteltes Team freute!

Die erste Frauen genoss ihren spielfreien Sonntag, aufgrund der ungeraden Zahl in der Liga und alle Mädchenteams hatten aufgrund der Herbstferien spielfrei.

Erste siegt in Bochum, Zweite verliert in Sundern

2:1 Sieg im Spitzenspiel: unsere Erste baute den Vorsprung als Tabellenführer durch den Erfolg bei der dritten Garnitur des VFL Bochum weiter aus. Trainer Rüdiger Hötte fand nach dem Spiel lobende Worte für sein Team, war mit der Leistung zufrieden. Unsere Frauen starteten hochkonzentriert, bestimmten die erste Viertelstunde der Partie. Jana Gropengießer und Christine Vollenberg hatten den Führungstreffer bereits auf dem Fuß. Im weiteren Verlauf kamen die Bochumerinnen zu mehr Spielanteil, aber kaum zu echten Chancen. So fiel die Entscheidung im Schatten des Rewirpower-Stadions in der letzten halben Stunde. Dana Seketa zirkelte einen 28 Meter Freistoss in der 65. Minute unhaltbar ins gegnerische Tor. Die eingewechselte Johanna Bertram erhöhte 10 Minuten später mit einem 20 Meter Schuss auf das vorentscheidene 2:0. Bochum kam zwar in der 84. Minute noch auf 1:2 heran, konnte anschließend aber nicht mehr zwingend nachlegen. Somit gehen uns Frauen mit 8 Siegen aus 8 Spielen in eine  wohlverdiente kleine Herbstpause. Nächsten Sonntag ist spielfrei, aufgrund der ungerade Anzahl an Mannschaften, am Kirmeswochenende wäre es nach Salchendorf gegangen, doch die haben ja bekanntlich schon vor der Saison zurückgezogen.

Nicht so erfolgreich kehrten leider unsere zweite Mannschaft vom Auswärtsspiel beim Aufsteiger TuS Sundern zurück, mussten sich dort leider mit 0:1 geschlagen geben. Trainer Andreas Schober war bedient, fehlte ihm doch die nötige Durchschlagskraft und sah die Niederlage als verdient an. Somit fordert er Wiedergutmachung im nächsten Heimspiel gegen die SpVg Versmold. Anstoss Im Ohl ist um 13 Uhr.

Den ersten echten Sieg hingegen konnten unsere U-13 Mädels gegen Germ. Hovestadt einfahren. Am Ende waren alle über ihren 2:0 glücklich und rutschten somit auf Platz 5 in der Tabelle.

Frauen siegen gegen Herne und Hovestadt

Am vergangenen Wochenende konnten endlich mal wieder beide Frauenteams ihre Heimspiele gewinnen. Bei dem 1:0 Sieg unserer Zweiten über Aufsteiger Germania Hovestadt schoss Stefanie Kortmann in der 31. Minute den Siegtreffer. Beim nie gefährdeten 8:1 Sieg unserer Ersten Frauen über Fortuna Herne trafen Jana Gropengießer und Sabrina Weingarten doppelt. Maren Lemke, Christine Vollenberg, Paula Peck und Johanna Betram trugen sich je 1x in die Torjägerliste ein. Beide Trainer waren mit der fußballerischen Leistung ihrer Teams nicht voll auf zufrieden, freuten sich aber über 3 Punkte. Vorallem unserer Zweiten taten diese nach 3 Niederlagen in Folge mehr als gut, so dass sie am kommenden Sonntag beim TuS Sundern nachlegen wollen. Für die Erste geht es zum VFL Bochum III.

Für unsere Mädchenteams gab es am Wochenende leider nichts zu holen. Marie Grothe verkürzte zwar für unsere U-17 Mädels gegen den 1. FFC Recklinghausen zum zwischenzeitlichen 1:1, aber am Ende musste man sich im fernen Ruhrgebiet mit einer 1:2 Niederlage abfinden. Auch die U-17 II Mädels hatten im Spitzenspiel beim BV Sassendorf II das Nachsehen und verloren am Ende ersatzgeschwächt mit 0:6 und rutschten auf Platz 2 ab. Unseren C-Mädels erging es ohne etatmäßige Torfrau Ann-Kathrin Düser gegen die Jungs vom Soester SV II nicht besser, sie mussten sich 1:5 geschlagen geben und auch die D-Mädchen warten in der C-Liga weiter auf ihren ersten echten Sieg – am Samstag hieß es erstmal 0:5 für Westfalia Soest.

Erste siegt 2:1 im Spitzenspiel gegen Ihmert

Mit einem verdienten 2:1 Sieg im Gepäck kehrte die 1. Frauen der TuS vom Auswärtsspiel beim TSV Ihmert zurück nach Wickede. Zufrieden zeigte sich Trainer Rüdiger Hötte über die gewonnen drei Punkte, einzig die mangelnde Chancenauswertung war ihm ein kleiner Dorn im Auge, hätten unsere Frauen doch das Ergebnis in der 2. Halbzeit locker auf 4:0 oder 5:0 schrauben müssen. Alleine Jana Gropengießer vergab gleich drei Mal aussichtsreich. Umso besser, dass Paula Peck (25.) nach Ecke von Klaudia Kosmalska und Kosmalska selbst (34.) nach einem Solo zum verdienten und für die vielen mitgereisten Fans beruhigenden 2:0 Halbzeitstand trafen. Einziger Wehrmutstropfen war das böse Foul an Spielmacherin Larissa Tober, die mit Verdacht auf Bänderiss schon in der 20. Minute ausgewechselt werden musste. Gute Besserung an dieser Stelle. Der in der 78. Minute aus dem Nichts gefallene Anschlußtreffer tat dem Wickeder Spiel keinen Abbruch, die kurze Drangphase der Gastmannschaft, ohne nenneswerte Torchancen, wurde überstanden und  es konnten noch aussichtsreiche Konter, hauptsächlich über Captain Christine Volenberg gefahren werden, die leider, wie oben schon erwähnt, diesen Sonntag nicht ins gegnerische Tor fanden. Mit dem Sieg konnte sich unsere Erste 3 Punkte in der Tabelle absetzen und möchte im nächsten Spiel gegen Fortuna Herne gerne nachlegen.

Nicht so gut hingegen lief es beim Auswärtsspiel unserer zweiten Manschaft, die sich BW Kleinenberg am Ende mit 0:3 geschlagen geben mussten. Spielten sie in den ersten 25 Minuten auf dem tiefen Geläuf noch gut mit, verloren sie nach dem unglücklichen 0:1 immer mehr den Faden und mussten damit ihre dritte Niederlage in Folge in Kauf nehmen. Besser laufen soll es am Sonntag im nächsten Heimspiel gegen Germania Hovestadt um 13 Uhr.

Unsere U-17 Mädels festigen mit ihrem gestrigen 4:1 Heimsieg über Aufsteiger Fortuna Freudenberg den 2. Platz in der Westfalenliga. Nach 3 Siegen in Folge zeigte sich Trainerin Petra Steinhauer zufrieden, makelte gestern aber auch die mangelnde Chancenauswertung an und den zwingenden Zug zum Tor an. Aber trotz allem freuten sich alle über den nie gefährdeten 4:1 Erfolg, bei dem Lena Peuler mit einem Fallrückzieher sicher für das Tor des Tages traf. Die weiteren Treffer teilten sich erneut Peuler und Shaylean Sowade, bei einem Eigentor der Gäste nach Hereingabe von Anne Tankink.

Unsere U-17 II Mädels gewannen ihr Spiel zu Hause gegen den Höinger SV mit 5:1 und bleiben somit weiter Tabellenführer der Kreisliga Soest. Die U-15 Mädels hingegen mussten ihre 2:0 Führung bei GW Müllingsen noch aus der Hand geben, nachdem Tofrau Ann-Kathrin Düser mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ausgewechselt werden musste. Am Ende verlor man gegen die U-13 Jungs leider noch mit 2:3. Am Samstag Mittag herschte bei unseren U-13 Mädels Freude über ihren ersten eigenen Punktgewinn beim 2:2 gegen TV Borgeln.

Siege und Niederlage – Erste bleibt Tabellenführer

Das Schlußlicht vom SV Höntrop hatte am gestrigen Sonntag Im Ohl nicht viel zu lachen. Trotz dezimierten Kader dominierte unsere 1. Frauen das Geschehen über 90 Minuten, ließ keine Torchance der Gäste zu und gewann am Ende hochverdient mit 9:0. Bereits zur Pause war das Spiel gelaufen und die Kräfte konnten schon für das anstehende Spitzenspiel am kommenden Sonntag beim TSV Ihmert geschont werden. Matchwinnerin der 1. Halbzeit war Mittelfeldspielerin Paula Peck, die gleich dreimal traf. Zudem durften sich Christine Vollenberg, Jana Gropengießer, Sabrina Weingarten und Klaudia Kosmalska in die Torschützenliste eintragen.

Nicht so gut lief es hingegen bei der 2. Frauenmannschaft, die mit 1:4 das Heimspiel gegen SV Schmerlecke verlor. Ohne etatmäßige Torfrau angetreten, hielt man die Partie anfangs noch offen, egalisierte den frühen Rückstand schnell zum 1:1 durch einen direkt verwandelten Freistoß von Christine Meyer, doch der 1:2 Rückstand zur Pause konnte nicht mehr aufgeholt werden. Konditionell zeigten sich die Gäste im zweiten Durchgang stärker und erhöhten das Ergebnis noch auf 1:4.

Auf Platz 2 hingegen schoben sich unsere U-17 Mädels nach dem 4:1 Sieg beim SC Drolshagen in der Westfalenliga vor. Trainerin Petra Steinhauer zeigte sich vorallem über die 1. Halbzeit sichtlich erfreut, resultierte diese als die in dieser Saison beste Halbzeit, nach der es schon 2:0 stand. Die Tore beim somit verdienten Auswärtssieg erzielten Anne Tankink, Marie Grothe, Anna Spitthoff und Shaylean Sowade.

Unsere U-17 II Mädels siegten im Auswärtsspiel beim SuS Günne mit 8:0 (1:0). Alina Wiemhoff und Dieka Hendriks trafen je 4 Mal. Unsere U-15 I Mädels feierten ihren ersten Sieg gegen die Jungs in der D-Junioren Liga. Mit 3:2 konnte der BV Sassendorf besiegt werden und unsere U-13 Mädels verloren zwar offiziell ihr Spiel gegen SG Neuengeseke/Sassendorf, bekamen am Ende aber 3:0 Tore und 3 Punkte zugesprochen, weil der Gegner eine Spielerin einwechselte, die nicht spielberechtigt war.

Frauen siegen – Mädels mit Remis u. Niederlage

Sieg, Unentschieden und Niederlage – von allem etwas dabei bei den weiblichen Fußballerinnen der TuS Wickede. Die 1. Frauen drehte die Partie gegen Aufsteiger SpVg Holzwickede noch in letzter Sekunde, lag man bis zur 70. Minute durch einen Glücksschuss der Gäste (4. Min.) noch mit 0:1 im Hintertreffen, so gewann sie am Ende, auch aufgrund der erheblichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit, noch verdient mit 5:1. Matchwinnerin war sicherlich Stürmerin Jana Großengießer, die nach ihrer Einwechselung das Spiel zum 2:1 drehte (70., 84.). Nachdem der Bann gebrochen war und die Gäste konditionell massiv abbauten, schraubten Captain Christine Vollenberg mit einem sehenswerten Heber aus 16 Metern und Paula Peck mit zwei Treffern nach Ecken das Ergebnis nach oben und die Tabellenführung konnte verteidigt werden.

Auch unsere 2. Frauenmannschaft war im Lokalderby gegen Nachbar TuS Bremen erst im zweiten Durchgang hellwach. Lief die Partie in der ersten Halbzeit hauptsächlich im Mittelfeld ab, so sah Trainer Andreas Schober in Halbzeit zwei eine deutliche Leistungssteigerung seines Teams. Ein Eigentor der Gäste (50.), sowie die eingewechselte Kirsten Pittke (61.) trafen zum 2:0 Sieg.

Unsere U-17 Mädels holten beim Start in die Westfalenligasaison auswärts in Ibbenbüren einen Punkt. Am Ende hieß es torlos 0:0 und Trainerin Petra Steinhauer zeigte sich in ihrem ersten Spiel mit dem Punkt zufrieden. Mit Unterstützung aus der „Ersten“, konnte unsere U-17 II bereits am Freitag Abend einen 15:1 Kantersieg bei den SF Ostinghausen einfahren. Die U-15 Mädels verloren hingegen bei ihrer Premiere in der U-13 Jungsliga gegen BW Büderich mit 1:5.

Frauen mit Heimspielen – Mädels starten in Saison

Am kommenden Wochenende starten endlich auch unsere Mädchenteams in die neue Saison, abgesehen von den U-13 Mädels, die direkt spielfrei haben, greifen die U-17 I, die U-17 II und die U-15 Mädels ins Geschehen ein. Unsere beiden Frauenteams genießen Heimrecht Im Ohl, wobei sie zeitlich auf den Spätnachmittag und Abend ausweichen müssen, weil vorab der U-12 Sparkassen-Ruhrtal-Cup mit Bundesliga-Nachwuchsteams vom BVB, dem HSV, Bor. M’Gladbach, Eintr. Frankfurt, Bay.Leverkusen, dem 1.FC  Köln, etc. auf unserer Platzanlage stattfindet.

Die Partien der einzelnen Teams im Überblick:

Freitag, 16.09. 18:30 Uhr SF Ostinghausen – U-17 II

Samstag, 17.09. 10:30 Uhr U-15 – BW Büderich (U-13 Jungs-Liga)

Sonntag, 18.09. 11 Uhr Arm. Ibbenbüren – U-17 I

Sonntag, 18.09.11 17 Uhr 1. Frauen – SpVg Holzwickede

Sonntag, 18.09. 19 Uhr 2. Frauen – TuS Bremen

Wir wünschen allen Mannschaften Viel Erfolg!

Schützenfest gegen Oeventrop

Ein wahres Schützenfest lieferte unsere 1. Frauenmannschaft am gestrigen Sonntag gegen den in allen Belangen überforderten Gast vom TuS Oeventrop ab. Hochverdient ging man am Ende mit 8:0 vom Platz und das Spiel hätte sicherlich auch zweistellig enden können. In einer tollen 1. Halbzeit schossen Paula Peck, Klaudia Kosmalska, Jana Gropengießer und Sabrina Weingarten schon nach 27. Minuten ihre Farben mit 4:0 in Front. Die zur Halbzeit eingewechselte Maren Lemke schraubte das Ergebnis nach der Pause mit einem lupenreinen Hattrick auf 7:0, ehe Christine Vollenberg den Schlußpunkt zum 8:0 setzte. Trainer Rüdiger Hötte zeigte sich nach dem Spiel zufrieden, setzte sein Team die in Herne noch schmerzlich vermisste Zweikampfagressivität, das schnelle Umschalten und das sichere Passspiel vorallem im ersten Durchgang hervorragend um. Weiter gehts für unsere „Erste“ am kommenden Sonntag in einem weiteren Heimspiel gegen Aufsteiger SpVg Holzwickede. Anstoss ist um 17 Uhr Im Ohl.

Aufstellung: Henze, Niggemann, Dörholt, Fischer (55. Langesberg), Peck, Seketa, Kosmalska (50. Voß), Vollenberg, Tober, Weingarten, Gropengießer (45. Lemke)

Bild: 3fache Torschützin Maren Lemke

Erste vs. Oeventrop, Zweite spielfrei, Mädels testen

Bereits am zweiten Spieltag kommt es für unsere 1. Frauen zum erweiterten Sauerland-Derby gegen TuS Oeventrop. Spielten einige Spielerinnen beider Teams noch vor 4 Wochen gemeinsam in der HSK-Auswahl gegen Werder Bremen, so geht es jetzt geeinander an. Die Gäste aus dem Nachbarkreis genossen am ersten Spieltag noch ihren spielfreien Sonntag, starten somit erst gegen uns in die Meisterschaft. Unsere Erste begann vergangenen Sonntag zwar noch holprig, aber verdient mit einem 4:0 Sieg gegen ESV Herne und möchte auch gegen die junge Oeventroper Mannschaft zu Hause einen Sieg einfahren. Verzichten muss Trainer Rüdiger Hötte allerdings auf 2 Urlauber und 2 kranke Spielerinnen. Trotzallem ist der Kader breit genug, so dass die Ausfälle hoffentlich gleichwertig ersetzt werden können.

Unsere zweite Frauenmannschaft ist nach dem 1:0 Sieg im ersten Spiel am 2. Spieltag schon zum zuschauen verdammt. Aufgrund der ungraden Zahl der teilnehmenden Mannschaften in der Bezirksliga 2 genießen sie einen spielfreien Sonntag.

Für unsere Mädelsteams beginnt die Meisterschaft erst nächstes Wochenende. Hier wird aber weiterhin fleißig getestet:

Die U-17 I Mädels treffen am Samstag um 15 Uhr beim SV Endorf an. Die U-15 Mädchen spielen am Freitag bei den U-13 Jungs des SV Frömern und am Dienstag gegen die eigenen U-13 II Jungs in Wickede und die U-13 Mädels spielen am Samstag um 10 Uhr bei den Mädels von RW Unna.

Auftaktsiege für beide Frauenteams

Unsere beiden Frauenteams erlebten am gestrigen Sonntag einen Auftakt nach Maß: beide siegten zu Saisonbeginn und beide blieben ohne Gegentor. Noch etwas holprig waren die ersten Halbzeiten, doch verdient gingen unsere Frauen am Ende vom Platz, so das Fazit beider Trainer. Die „Erste“ siegte beim ESV Herne hochverdient mit 4:0 (0:0) und die „Zweite“ beim SJC Hövelriege mit 1:0 (0:0).

Die Tore erzielte in Herne: 47. Maren Lemke, 75. Christine Vollenberg, 85. Maren Lemke, 90. Kathrin Langesberg

Das goldene Tor in Hövelriege erzielte Britta Dransfeld (53.) nach Vorarbeit von Anna Krenz

Am nächsten Sonntag gehts es für die 1. Frauen weiter mit einem Heimspiel gegen TuS Oeventrop. Der Anstoss erfolgt um 13 Uhr im Wickeder Ohl. Die 2. Frauen hat spielfrei.